Erbstreitigkeiten bei Immobilien

Ausgangslage

Immobilien in Erbengemeinschaften, die nicht unverzüglich durch Nachlassteilung aufgelöst werden, verursachen oft Streitigkeiten.

Gründe sind in der Regel:

  • Einstimmigkeitserfordernis (alle Erben müssen zustimmen)
  • Unterhaltsnachholbedarf von Liegenschaften
  • Beim Erblasser aufgestaute Investitionsentscheide
  • Erneuerungen rund um den Standort Nachlass-Immobilie erfordern Rechtswahrungen (Baueinsprachen, Baurekurse, Rechtswahrung in Raumplanungs- oder Nutzungsplanungs-Verfahren)
  • Hohe Immobilienpreise
  • Echte oder vermeintliche Ungleichbehandlung

Lösungsansätze

Folgende Aspekte können eine Problemlösung fördern:

  • Beantragung einer Erbschaftsverwaltung
  • Beantragung eines Erbenvertreters
  • Teilungsklage

Prävention

  • Lebzeitige Immobilien-Nachfolge
  • Erblasser sollte Grundsätze regeln (zB Teilungsvorrecht), nicht aber alle Details (zB Preisbestimmung)
  • Transparenz und Mitwirkung der anderen Pflichtteilserben

Drucken / Weiterempfehlen: